Parallel zur Malerei entwickelte sich das Schreiben oder begleitet sie das Schreiben. Es entstanden unzählige Lyrische Texte und kleine Geschichten.

 

 

 

Lyrikband "... und immer wieder deine hand"

Erschienen September 2017 in der EDITION TANDEM (Website des Verlages)
gebunden, 112 Seiten, ISBN 978-3-902932-68-6, Leseprobe
Klappentext: "Texte, die vom Leben erzählen, von Alltäglichem, scheinbar Banalem, von Augenblicken des Innehaltens, wie wir sie alle kennen, die unser Leben kostbar und eigentlich ausmachen. Sie erzählen von der Liebe, ohne sie zu benennen und von Vertrauen. Hauchdünne Membrane aus Ungesagtem lassen ein Netzwerk erahnen, das trägt. Ruth Neureiter schreibt in einer Sprache, die berührt, ohne jemals sentimental zu werden."

 

 

 

 

Text "Grenzen" von Ruth Neureiter

Erschienen Januar 2017 im Buch "Grenzen - Anthologie zum Magazin Literàbiles 2" des freien Deutschen Autorenverbandes; ab Seite 54


 

 

Literàbiles Winter

Zweite Ausgabe des literarischen Magazins: Hier im Magazin blättern

 

 

Lesung 1. Gilchinger Kulturwoche 2015:

Auszüge aus der Lesung zum Abschluss der 1. Gilchinger Kulturwoche 2015
von Rose Zaddach und Ruth Neureiter



Den Dingen lauschen

Lyrik und Musik. Ruth Neureiter liest eigene Texte
Hanna Obermeier und Maximilian Gräbe, Gitarre

Hörbeispiele

 


Alle Zeit der Welt


Den Dingen lauschen, einen Bleistift erzählen lassen


Staunen



Blick ins Booklet



Die CD kostet €15,00 inkl. Porto und ist unter der E-Mail Adresse malereiundlyrik@ruthneureiter.de erhältlich.